Petra Spalding, ehem. Roth

Präsidentin

Ressort: PR / Netzwerk / Symposium

Arbeitsort
Rosengarten Frauenpraxis Wetzikon / Gynäkologiepraxis Dr. P. Elias / Dr. I. Florio, Zürich

BB-Rehab
seit 1998

Aktuelle Tätigkeit
Selbstständige Physiotherapeutin in Gemeinschaftspraxen in Wetzikon und Zürich

Lehr-Forschungs-Vortragstätigkeit
div. Vortragstätigkeiten an verschiedenen Institutionen u.a. mit Prof. B. Schüssler, Unterrichtstätigkeiten bei SOMT Interlaken

Spezielle Interessen
Behandlungen von komplexeren Problemen wie OAB, sexuellen Dysfunktionen, Pelvi-Perinealem Pain bei Mann und Frau.

Motivation bei pelvisuisseaktiv zu sein
Mein grosses Interesse an der Arbeit in der BB-Rehabilitation. Synergien zwischen den einzelnen Kursanbietern zu schaffen, die Grundausbildung international anzupassen und vermehrtes Networking im Gebiet der Urogynäkologie betreiben.

Jacqueline de Jong

Vizepräsidentin, Programmleiterin Basisweiterbildung

Ressort: Qualität / Kurswesen

Arbeitsort
Physio Artos, Interlaken/Spiez

BB-Rehab
seit 1994

Aktuelle Tätigkeit
PT BB-Rehab

Lehr-Vortrags-Forschungstätigkeit
Lehrbeauftragte Fachhochschule Gesundheit Bern und Physiotherapieschule Landquart
Forschungsprojekte über die Effekte von Vibrationstraining bei Belastungsinkontinenz und OAB

spezielle Interessen an BB-Rehab
Suchen von Lösungen bei komplexen Problemen wie zum Beilspiel bei sexuellen Dysfunktionen oder pelvic-pain.

Motivation bei pelvisuisse aktiv zu sein
Qualitätsmanagement innerhalb der BB-Rehabilitation. Standartisieren und Fördern von Aus- und Weiterbildungen (streng kontrolliert evidence based) nach Europäischen Richtlinien.

Gabriela Meier Soltic

Ressort: Webseite / Marketing

Arbeitsort
Praxis Physiotherapie am Rheinfall, Heinrich Moser-Platz 5, 8212 Neuhausen

BB-Rehab
seit 2009

Aktuelle Tätigkeit
Selbständige Physiotherapeutin in Gemeinschaftspraxis (Urologie und Physiotherapie am Rheinfall)

Spezielle Interessen
Die spannende und vielseitige Herausforderung ist für mich Betroffenen die Möglichkeiten zu bieten, bei zum Teil komplexen Beschwerden im Becken, die Funktion und die Lebensqualität wiederzuerlangen.

Motivation bei pelvisuisse aktiv zu sein
Einen persönlichen Beitrag zu leisten die Beckenbodenrehabilitation im interdisziplinären Setting weiter zu verankern. Die Erkennbarkeit von pelvisuisse durch Qualität und professionelle Vernetzung nach aussen mitzugestalten.

Martina Aerni Tanner

Ressort: Sekretariat / Administration Symposium 

Arbeitsort
PhysioB, Physiotherapie und Beckenboden, Spitalackerstrasse 59, 3013 Bern

BB-Rehab
seit 1996

Aktuelle Tätigkeit
Physiotherapeutin, selbständig

spezielle Interessen an BB-Rehab
In der Beckenbodenrehabilitation den betroffenen Menschen Zusammenhänge zwischen ihren Symptomen und den daraus entstandenen Chronifizierungs-prozessen aufzuzeigen.

Motivation bei pelvisuisse aktiv zu sein
Die interdisziplinäre und internationale Vernetzung von pelvisuisse fasziniert mich seit längerem. Als Mitglied profitiere ich in meiner täglichen Arbeit regelmässig davon. Den Vorstand durch meine Ressourcen zu unterstützen ist mir eine Ehre.

Hannah Meier

Ressort: Wissenschaft

Arbeitsort                          
Hirslanden Klinik Aarau

BB-Rehab
seit 2016

Aktuelle Tätigkeit
Physiotherapeutin und Kursleiterin rund um die Geburt in der Hirslanden Klinik

Spezielle Interessen
Erfassen der Patientinnen und Patienten mit allen Facetten und eine Lösung zu finden, um die Lebensqualität sowie auch Sexualität zu verbessern.

Motivation bei pelvisuisse
Es ist eine grosse Chance, den Weg der Beckenbodenphysiotherapie mitzuprägen. Sowie die Wissenschaft und die Qualität national mit pelvisuisse zu fördern.

Annatina Schorno-Pitsch

Ressort: Finanzen

Arbeitsort
fitallegra GmbH, Föhneneichstrasse 8, 6440 Brunnen
Gymnastikraum Anny Müller, Hertistrasse 16, 6440 Brunnen

BB-Rehab
seit 2008

Aktuelle Tätigkeit
Selbstständige Physiotherapeutin in Gemeinschaftspraxis
Kurswesen für Rückbildung, Geburtsvorbereitung und Beckenbodengymnastik
Pelvic Floor online support bei Strong women real fitness, Dr. Sarah Duval.

Lehr-Forschungs-Vortragstätigkeit
Fortbildungstätigkeiten an verschiedenen Institutionen u.a. bei BGB Schweiz
Teammitglied für die Ausbildung zum Postpartum Corrective Exercise Specialist von Dr. Sarah Duvall

spezielle Interessen an BB-Rehab
Meine Faszination und Leidenschaft gilt der Gesundheit der Frau. Mein Kerngebiet umfasst das Gesundwerden der Frau prä- und postpartum. In diesem Gebiet arbeite ich überaus gerne präventiv, behandle alle Beschwerden die mit einer Mutterschaft einhergehen können, wobei die Rehabilitation der Rektusdiastase mein besonderes Steckenpferd ist.

Motivation bei pelvisuisse aktiv zu sein
Pelvisuisse steht für das ein, was mir am Herzen liegt: für eine qualitativ hochstehende Arbeit für die Gesundheit der Frau. Gerne stelle ich dafür meine Zeit und mein Wissen zur Verfügung.

Käthi Zavagni-Roelly

Ressort: Webseite Stv.

Arbeitsort
Universitätsspital Zürich (USZ)

Aktuelle Tätigkeit
Physiotherapeutin im Team Beckenbodenrehabilitation des USZ

Lehr-Forschungs-und Vortragstätigkeit
Fortbildungstätigekeiten am USZ und weiteren Institutionen

Spezielle Interessen an BB-Rehab
Nebst der Behandlung von Frauen und Männern mit komplexen Beschwerdebildern rund um den Beckenboden gilt mein besonderes Interesse den Anliegen der Frauen vor und nach der Geburt.

Meine Motivation bei pelvisuisse aktiv zu sein
Physiotherapeutinnen im Bereich Beckenbodenrehabilitation leisten eine wichtige und über die medizinichen Fachbereiche überschreitende Arbeit. Es ist mir ein Anliegen, dass diese bekannt ist, und mit pelvisuisse sowohl Fachleute als auch Patientinnen eine kompetente Anlaufstelle haben.